Ich zeichnete diesen kleinen Strandläufer, mit seinem Schatten als einzigen Gefährten, als ich sehr traurig war, jemanden vermisste und so müde war, dass ich nicht schlafen konnte. Ich hätte auch extra ein lustiges und niedliches Tier zeichnen können, aber manchmal hilft es eher, wenn jemand im Wortsinne mit-leidet. Oder man das eigene Leid wenigstens in seiner Kunst zum Ausdruck bringen kann.

image

image

Advertisements