Grauspechte sind extrem selten und kommen am Häufigsten in der Ostpaläarktis vor, sind aber quer durch Europa bis hinunter nach Sumatra zu finden — in eher höheren Lagen mit dem Schwerpunkt auf Nadelwälder. In der Norddeutschen Tiefebene oder auf den Britischen Inseln kommt er gar nicht vor, d.h. die Chancen, dass ich jemals einen in Natura zu sehen bekomme, sind gering. Allerdings war ich von der schönen Farbgebung dieses eher zierlichen Spechtes so angetan, dass ich ihn dennoch zeichnen wollte — selbst wenn man auf meinen Zeichnungen von der Farbe ohnehin nichts sieht.
Ich zeichnete ihn an einem Tag, an dem ich nicht gerade vor Selbstbewusstsein strotze und mich überdies beiseite gestellt fühlte — der trotzig erhobene Kopf des Grauspechts mit dem entschlossenen Ausdruck darin stand also stellvertretend für das, was ich an diesem Tag gebraucht hätte, aber nicht zu fühlen vermochte.

grauspecht 2

Advertisements