Die Schwanzmeise (Aegithalos caudatus) ist ein kleiner Sperlingsvogel aus der Familie der Schwanzmeisen. Ihren Namen verdankt sie dem langen Schwanz, der ihr ein präzises Ausbalancieren auch auf den äußeren Enden feiner Zweige ermöglicht, auf denen sie vorrangig ihre Nahrung sucht. Im Winter kann man Schwanzmeisen aber auch manchmal an Futterstellen beobachten. Sie sind jedoch viel seltener als die allgegenwärtigen Kohl- oder Blaumeisen.
Je nach Unterart haben Schwanzmeisen unterschiedliche Maße und Proportionen; allen gemein ist aber der namensgebende lange Schwanz.
Hier turnt eine Schwanzmeise auf einem Weidenkätzchenzweig — noch eine Pflanze, die ich sehr gerne mag. Im Winter nutze ich die flauschigen Zweige gern als Grabschmuck oder stecke sie zuhause in eine Vase: Hält ewig. Ich möchte allerdings niemanden erwischen, der oder die diese Zweige in der Natur abrupft: Weidenkätzchen stehen unter Naturschutz.

schwanzmeise 2

Advertisements